Peru ist eines der vielfältigsten Länder des südamerikanischen Kontinents. Das atemberaubende Land vereint alle Landschaften der Erde. Hier erwarten den Reisenden trockene Wüste, majestätische Berge, den pazifischen Ozean und dichter Dschungel im Amazonasgebiet.

Machu Picchu, Cusco, Titicacasee, Nazca – allein diese Begriffe lassen schon Fernweh aufkommen. Peru ist aber nicht nur landschaftlich reich beschenkt, sondern auch die kulturellen Schätze des Landes sind vielerorts spürbar. Die Inka-Kultur ist auch über die Grenzen Perus bekannt, aber sie ist nicht das einzige Juwel in der archäologischen Kultur Perus. Überall in Peru findest du präkolumbische Stätten . Zu den Highlights gehören die rätselhaften Nazca-Linien, die beeindruckende Inka-Ruine Saqsaywamán bei Cusco, massive Bauten der Moche-Kultur um Trujillo, antike Gräber bei Chiclayo und die beeindruckende Festung Kuelap der Wolkenkrieger bei Chachapoyas im Norden Perus.

Die peruanische Küche zählt zur besten des Kontinents und ist mittlerweile auch über Südamerika hinaus bekannt. Reisende können sich an einer Vielzahl von regionalen Köstlichkeiten erfreuen, darunter wohl die beste Ceviche des Kontinents (roher Fisch oder Meeresfrüchte in Limettenmarinade), traditionelle Spezialitäten wie Alpakasteak und gebratenes Cuy (das berüchtigte Meerschweinchen) sowie leckere, in Blätter gehüllte peruanische Snacks wie Juanes, Tamales und Humitas.

Perus ausgeprägte Landschaften bieten ausgezeichnete Trekking-Möglichkeiten sowohl für Anfänger als auch erfahrene Wanderer. Es gibt viele Wanderwege zur Auswahl – von eintägigen Wanderungen bis zu mehrtägigen Trails. Zu den beliebtesten Wanderungen gehören der Inka-Trail und alternative Wanderungen nach Machu Picchu wie Lares oder Salkantay, Andenwanderungen in großer Höhe bei Huaraz, der Abstieg in den Colca Canyon bei Arequipa, anspruchsvolle alpine Wanderungen auf dem Alpamayo Circuit in der Cordillera Blanca und mehrtägige Wanderungen in den peruanischen Amazonas.

Backpacker können Peru günstig bereisen. Mit einem Mittagessen für weniger als €3, Hostels für €10 pro Nacht und preiswerten Langstreckenbussen kannst du dein Budget leicht vom Küstenstreifen bis in die Tiefen des Amazonasdschungels ausdehnen.

Noch mehr Infos und Tipps findest du unten in meinen Reiseberichten. Viel Spaß mit der Reiseplanung und in Peru, dem reichsten Land der Welt!

Hauptstadt

Lima

Größe

1.285.000 km²

Einwohnerzahl

32,5 Mio

Landessprache

Spanisch

Währung

Nuevo Sol, Sol

Zeitzonen

MEZ -6 Std.

Telefonvorwahl

+51

Reiseinformationen zu Peru im Überblick

Geographie von Peru

Peru wird im Norden durch Kolumbien sowie Ecuador begrenzt, im Osten durch Brasilien, südöstlich grenzt Bolivien und südlich Chile an das Land. Im Westen befindet sich die lange Küstenlinie mit dem Pazifischen Ozean. Peru ist ein unglaublich vielfältiges Land, mit 11 Ökoregionen und 84 von weltweit 117 Lebensräumen. Die Landschaft ist äußerst vielfältig, was mit einem großen Reichtum an natürlichen Ressourcen einhergeht. Traditionellerweise wird das Land in drei Regionen unterteilt: Küste, Hochland und Regenwald.

Entlang des Pazifischen Ozeans erstreckt sich ein schmaler Streifen mit fruchtbaren Tälern. Ihre Fruchtbarkeit verdanken die Täler den Flüssen, die von den Anden hinab ins Meer fließen. Im Hochland dominieren die Anden das Landschaftsbild. Die Gebirgsregion umfasst mehrere Ökoregionen und Höhenlagen. Die nördlichen Anden sind niedriger und feuchter als der Rest, während die Zentralanden am höchsten und steilsten sind. Dort befindet sich auch der höchste Berg des Landes, der 6.768 Meter hohe Huascarán bei Huaraz.

Landessprache
In Peru wird spanisch gesprochen. In den abgelegenen Bergregionen sprechen die Menschen noch vereinzelt Quechua.

Geld und Währung in Peru

Der Nuevo Sol (S/.) ist die offizielle Währung in Peru und hat Stückelungen von 200, 100, 50, 20 und 10 Nuevo Soles in Banknoten und Münzen im Wert von 1 , 50, 20, 10 und 1 Soles. Der US-Dollar ist ebenfalls eine gesetzlich anerkannte Währung und kann in den meisten Großstädten Perus verwendet werden, ist aber in der Regel für teurere Einkäufe reserviert.

US-Dollar und Euro werden in den meisten Wechselstuben akzeptiert, die du in Touristengebieten findest. Wenn du Geld wechseln willst, bieten die meisten Hotels einen Umtauschservice an, aber bessere Wechselkurse findest du in den Casa de Cambios (Wechselstuben), die sich im Allgemeinen in der Nähe der zentralen Touristengebiete befinden.

Es gibt viele Geldautomaten in ganz Peru, und Bargeld kann leicht mit der Verwendung einer Debit- oder Kreditkarte erworben werden. Kreditkarten werden in den meisten Hotels und gehobenen Geschäften akzeptiert, sind aber im Allgemeinen weniger verbreitet als in den westlichen Ländern.

1 EURO = 4 PEN (tagesaktuell)

Wann ist die beste Reisezeit für Peru?

Die beste Reisezeit für Peru ist der sogenannte peruanische Winter, die Trockenzeit im Zeitraum von Juni bis September. Zu dieser Zeit ist der Himmel blau und sonnig, allerdings kann es durch die Höhenlage etwas kühler werden. Im peruanischen Sommer im Zeitraum von Dezember bis März herrscht Regenzeit. In diesen Monaten ist es zwar wärmer, es kann jedoch in manchen Gebieten häufig zu starken Regenfällen und Überschwemmungen kommen.

Im Frühling und Herbst, in den Monaten September, Oktober, April und Mai, wechselt das Wetter ständig und ist vergleichbar mit Temperaturen in Deutschland. Vorteilhaft ist jedoch, dass nicht so viele Reisende unterwegs sind, was sich positiv auf den Besuch von z.B. Machu Picchu auswirkt.
Ich empfehle dir, zwischen April und Juni oder September und Oktober nach Peru zu reisen, denn dann sind weniger Menschen unterwegs und das Klima ist angenehm.

Wie komme ich nach Peru?

Peru ist aus deutschsprachigen Ländern recht gut zu erreichen. Flüge aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz nach Lima bieten bei einer ungefähren Flugzeit von 14 Stunden folgende Fluggesellschaften an:

KLM über Amsterdam nach Lima.

IBERIA über Madrid 2x täglich nach Lima

LATAM über Madrid nach Lima

AirFrance über Paris nach Lima

Avianca ab Frankfurt (durchgeführt von Lufthansa), Barcelona, London oder Madrid nach Bogotá und weiter nach Lima.

AirEuropa über Madrid nach Lima

Günstige Flüge nach Peru finden*
Einreisebestimmungen für Peru

Deutsche Staatsbürger benötigen für einen touristischen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen in Peru kein Visum. Es genügt ein Reisepass, der bei der Einreise noch mindestens sechs Monate gültig sein muss.

Transportmöglichkeiten in Peru

Die Distanzen in Peru sind sehr groß. Für die Strecke zwischen zwei Städten bieten sich daher die günstigen und komfortablen Fernbusse an. Diese fahren regelmäßig zwischen sämtlichen Städten. Bei Redbus kannst du Bustickets vorab online kaufen.

Inlandsflüge kannst du bei LATAM oder Sky Airlines buchen.

Gesundheitstipps für Peru

Für die Einreise nach Peru wird derzeit kein Impfnachweis verlangt. Eine Gelbfieber-Impfung für das gesamte peruanische Amazonasgebiet ist jedoch sinnvoll. Leitungswasser ist nicht trinkbar. Kaufe Trinkwasser in Flaschen oder koche es ab. Achte in den Höhenlagen auf ausreichende Akklimatisierung.

Zur Auslandskrankenversicherung der Hanse Merkur
Sicherheit in Peru

Für Touristen sind die größten Risiken Diebstähle, Abzockversuche und die überhöhten Preise, die man dir als Ausländer berechnen will. Passe besonders an stark frequentierten Orten wie Busbahnhöfen, Märkten und Innenstädten auf deine Sachen auf und trage keine wertvollen Dinge wie deine Kamera offen herum.

Wenn du in größeren Städten nach Einbruch der Dunkelheit noch unterwegs bist, nutze immer ein registriertes Taxi.

Reisekosten in Peru

Peru ist ein relativ günstiges Reiseland, wobei der touristische Süden teurer ist als der weniger besuchte Norden. Du findest hier Hotels und Restaurants in jeder Kategorie und Preisklasse.

In lokalen, einfachen Restaurants bekommst du  eine komplette Mahlzeit bereits ab 10PEN (3€) aufwärts. In den klassischen Restaurants beginnen die Preise bei 16PEN (5€) für ein Gericht und erreichen in den Tourismusgegenden europäisches Niveau. Noch teurer wird es in den besten Restaurants von Lima.

Ein Dorm im Hostel findest du bereits ab 5€. Für ein Doppelzimmer muss man ja nach Kategorie mit Preisen zwischen 50 und 200PEN (15 und 60€) rechnen. Beachte, dass die Preise in Lima, Cuzco und anderen touristischen Orten etwas höher sind.

Unterkunft in Peru finden

Meine Artikel zu Peru